Beratung

Das Beratungsteam stellt sich vor: Hier klicken!

Feedback und Lernberatung

Das Klassenlehrerteam und die Fachlehrer/innen unterstützen die Schülerinnen und Schüler kontinuierlich durch Feedback in ihrer Lernentwicklung. Besonders im Rahmen der SELF-Stunden werden die Schüler/innen regelmäßig und systematisch angeleitet, ihren Lernstand und ihr Arbeitsverhalten kritisch in den Blick zu nehmen, sich selbst einzuschätzen und sich anhand von Zielformulierungen weiterzuentwickeln.

Im Schulplaner, den alle Schüler/innen ab Klasse 5 führen, finden sich Selbsteinschätzungsbögen und Felder in der Wochenübersicht, die Lehrkräften und Eltern einen engen Austausch ermöglichen. Neben der Lernentwicklung und Leistung wird natürlich auch das Verhalten im Unterricht und im Umgang mit anderen in den Blick genommen.   

Laufbahnberatung

Neben dem Klassenlehrerteam kommt bei der individuellen Laufbahnberatung dem Beratungsteam eine besondere Rolle zu. Jedem Jahrgang ist eine Beratungslehrkraft zugeordnet, die neben den Klassenlehrern Lern- und Laufbahnberatung durchführt und koordiniert.

Zum Beispiel gibt sie Entscheidungshilfen bei der Auswahl individuell angemessener Wahlpflichtfächer oder Förderangebote. Sie nimmt an den Zeugniskonferenzen teil und berät bei der als innere Differenzierung angelegten Einteilung der Schüler/innen in E- und G-Kurse. Diese Beratungsaufgabe setzt sich hinsichtlich der zu erreichenden Abschlüsse am Ende der Sekundarstufe I und des Überganges in die gymnasiale Oberstufe fort.

Berufsorientierung – Übergang in den Beruf

Die Lippetalschule will ihre Schülerinnen und Schüler systematisch und geschlechtersensibel bei der Wahl des richtigen Ausbildungs- bzw. Studienplatzes unterstützen. Grundlegend dabei ist, dass Schülerinnen und Schüler die Ausbildungs- bzw. Studienreife erlangen. Das kann nur gelingen, wenn diese frühzeitig ihre Stärken und Fähigkeiten entdecken, ausprobieren und richtig einschätzen können.

Im Bereich der Berufsorientierung ist intensive Beratung durch ein multiprofessionelles Team erforderlich: Lehrerinnen und Lehrer und die Fachkraft für Schulsozialarbeit werden hier unterstützt durch die für unsere Schule zuständige Berufsberaterin der Arbeitsagentur und weitere außerschulische Träger.

Seit dem Schuljahr 2014/15 ist die Lippetalschule Mitglied der Landesinitiative „KAoA“ (Kein Abschluss ohne Anschluss). Diese hat sich zum Ziel gesetzt, ein flächendeckendes, nachhaltiges und geschlechtersensibles System der Berufs- und Studienorientierung an den Schulen zu etablieren. Im Vordergrund steht, Jugendlichen eine berufliche Orientierung zu geben und damit realistische Anschlussperspektiven zu entwickeln.

Unser BO-Team, bisher bestehend aus drei Kollegen/ Kolleginnen und dem Koordinator für Berufsorientierung, arbeitet intensiv am Konzept und an der Einrichtung eines BO-Zentrums, in dem alle Informationen zusammenlaufen. Hier finden ab dem Ende der Jahrgangsstufe 8 in Zukunft auch regelmäßige Beratungen für Schüler/innen und Erziehungsberechtigte statt. Eine wichtige Rolle soll hier in Zukunft auch die Fachkraft für Schulsozialarbeit übernehmen, insbesondere in Fragen der arbeitsweltbezogenen Hilfen beim Übergang von der Schule ins Berufsleben.