Crossover – Q2 Kunst Grundkurs besucht Max Ernst Museum Brühl

Passend zum aktuellen Thema „Künstlerische Verfahren und Strategien der Bildentstehung in kombinatorischen Verfahren bei Max Ernst“ besuchten die Schüler*innen des Abiturjahrgangs des Kunst-Grundkurses mit Frau Günther am 17.11.2021 das Max Ernst Museum des LVR in Brühl. 

Der Tag begann mit einer Führung durch die Sonderausstellung „Surreale Tierwesen“, die sich der Welt der Tiere und der ausgedachten Geschöpfe widmet. Den Betrachtern werden rund 140 Werke von 74 internationalen Künstlerinnen und Künstlern aus dem 20. Jahrhundert präsentiert.

Inspiriert durch die Ausstellung durften die Schüler*innen am Nachmittag in der ehemaligen Küche der Familie Ernst selbst kreativ werden. In dem Crossover Workshop entwickelten sie mittels der Collage Technik aus unterschiedlichen Vorlagen, Magazinen, Stoffen, Farben, Tapeten und vielen anderen Materialien fantasievolle Welten und verfremdeten sie surreal. Angeregt durch die zuvor gesehenen Bilder der Ausstellung sowie die Fülle des Materials entstanden ganz individuelle, surreale Bildgeschichten.

Zum Schluss ging es dann in die Dauerausstellung „Max Ernst: Leben und Werk -70 Schaffensjahre“. Hier entdeckten die Schüler*innen zum Teil bereits kennen gelernte Techniken von Max Ernst und tauchten durch die zahlreichen Gemälde, Zeichnungen, Frottagen und Collagen in die fantasievollen, surrealen Bildwelten des Künstlers ein.