Qualifikationsphase

Besonderheiten der Qualifikationsphase:

  • Die Qualifikationsphase setzt sich zusammen aus der Q1, dem ersten Jahr der Qualifikationsphase (Jg. 12) und der Q2, dem zweiten Jahr der Qualifikationsphase (Jg. 13).
  • Der Unterricht findet nun ausschließlich im Kurssystem statt.
  • Die Schülerinnen und Schüler wählen
    • zwei Leistungskurse, die 3,75 Zeitstunden pro Woche unterrichtet werden, und
    • acht Grundkurse, die 2,25 Zeitstunden pro Woche umfassen. Eine Ausnahme bildet die neu einsetzende Fremdsprache, die bis zum Ende der Q2 mit 3 Zeitstunden pro Woche unterrichtet wird.
  • In der Qualifikationsphase können nur solche Fächer gewählt werden, die schon in der Einführungsphase belegt wurden. Ausnahmen bilden Literatur und die Zusatzkurse in Geschichte oder Sozialwissenschaften.

Zur Wahl der Leistungskurse:

  • Die beiden Leistungskurse bilden automatisch das erste und zweite Abiturfach.
  • Das dritte und vierte Abiturfach wählen die Schülerinnen und Schüler aus den belegten Grundkursen.

Bei der Wahl der Abiturfächer sind folgende Bedingungen zu berücksichtigen:

  • Der erste Leistungskurs muss Deutsch oder Mathematik oder eine Naturwissenschaft oder eine Fremdsprache sein.
  • Unter den Abiturfächern müssen zwei Fächer der Fächergruppe Deutsch, Mathematik und Fremdsprache sein.
  • Die Abiturfächer müssen die drei Aufgabenfelder abdecken: (1. das sprachlich-literarisch-künstlerische Aufgabenfeld, 2. das mathematisch-naturwissenschaftliche Aufgabenfeld, 3. das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld).

Das Leistungskursangebot der Lippetalschule wird voraussichtlich folgende Fächer umfassen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Biologie oder eine andere Naturwissenschaft
  • Geschichte oder eine andere Gesellschaftswissenschaft
  • Sport

Klausurpflicht besteht

  • in den vier geplanten Abiturfächern,
  • in jedem Fall in Deutsch, Mathematik, einer Fremdsprache sowie – bei fremdsprachlichem Schwerpunkt – in einer weiteren Fremdsprache oder – bei naturwissenschaftlichem Schwerpunkt – in einem Fach aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich,
  • in jedem Fall in der neu einsetzende Fremdsprache.
  • Die Wahl weiterer (nicht verpflichtender) Klausurfächer kann ebenfalls sinnvoll sein, nämlich dann, wenn man sich die Wahl der Abiturfächer möglichst lange offen halten möchte.

Anzahl und Dauer der Klausuren:

  • 2 pro Fach pro Halbjahr
  • in der Qualifikationsphase wird die Dauer der Klausuren stufenweise erhöht (im LK von 180 Minuten bis 4,25 Zeitstunden im Abitur, im Grundkurs von 135 Minuten bis 3 Zeitstunden im Abitur).