Deutschunterricht einmal anders:

Eine Lesereise zu der Lektüre „Die Abenteuer des Odysseus”

Dass der Deutschunterricht an der Lippetalschule auch mal zu einem echten Abenteuer werden kann, haben die Schüler und Schülerinnen der gesamten Jahrgangsstufe fünf am Mittwoch, den 29.05.2013 erleben dürfen. An insgesamt fünf Lesestationen bestritten sie nämlich gemeinsam mit Kopf, Herz und Hand als Einstieg in eine neue Unterrichtsreihe die Abenteuer des Odysseus, gleichnamiger Titel der anschließend im Deutschunterricht zu lesenden Lektüre.

IMGP2655

Aus weißen Bettlaken entstanden schnell prächtige Gewänder, die das Flair des antiken Griechenlands unterstreichen sollten. Aus ganz normalen Kindern wurden so viele kleine Griechen, allesamt Gefährten des großen, tapferen Odysseus, und gemeinsam wagte man sich einen Nachmittag lang auf eine Irrfahrt.

Zunächst wurde die Vorgeschichte präsentiert. Wer ist überhaupt Odysseus? Was ist in Troja passiert? Was hat es mit dem trojanischen Pferd auf sich? Mit wem wird Odysseus heimkehren? Die Deutschlehrerinnen schlüpften in einem Rollenspiel in die Schuhe des Odysseus und seiner Anhänger und gaben so auf amüsante Art und Weise Antwort zu diesen Fragen. Dann begann für alle 150 Gefährten die Heimreise mit all ihren Hindernissen, eben eine Irrfahrt.

Also verirrten sich die Gefährten Odysseus auf hoher See. Sie landeten bei der Hexe Kirke, wo sie die Geschichte in der Form eines Comics in Partnerarbeit gestalten und nachempfinden konnten. Daraufhin ging es weiter in die Höhle des einäugigen Riesen Polyphem. Dort lauschten die Reisenden einem Hörspiel und überprüften ihre gewonnen Kenntnisse bei einem Spielequiz. Auch die Landung bei den Sirenen war Odysseus und seinen Freunden nicht vorenthalten. Ein Rollenspiel half beim Nachempfinden der spannenden Erlebnisse auf dieser Insel. Nach all diesen gemeisterten, anstrengenden Herausforderungen erfolgte endlich die Heimkehr. Mittels einer Fantasiereise versetzten sich Schülerinnen und Schülern in die Rolle des Odysseus und ihnen wurde klar, wie weit und lang sie gereist waren. In seinem letzten Abenteuer schließlich musste Odysseus nun in der Fantasie der Kinder noch seine letzte Hürde überwinden: den Kampf gegen die Freier, die um seine Frau Penelope warben. Nach und nach erkannten ihn sein Sohn, seine Freunde, sein Hund und zu guter Letzt seine geliebte Frau auch nach zwanzig Jahren Abwesenheit wieder.

IMGP2679

Glücklich und müde wieder heimgekehrt, nahmen die Irrfahrer zum Abschluss der Lesereise ihr persönliches Lektüre-Exemplar in Empfang, denn sie hatten ja längst noch nicht alle Abenteuer des Odysseus kennengelernt. Da sie aber allesamt durch das Erlebnis Lesereise nun zum Schmökern und Weiterlesen angeregt wurden, werden die nächsten Geschichten rund um den griechischen Sagenhelden Odysseus nicht lange unentdeckt bleiben – sowohl daheim als auch im Deutschunterricht.